Witzige Nähideen für Ostern mit Anleitung

Ich bin ja ehrlich gesagt überhaupt nicht der Osterdeko-Typ. Extra etwas nähen, was dann nur rumsteht und anschließend für fast ein Jahr in einer Kiste verschwindet war noch nie Meins.
Dieses Jahr habe ich aber doch einige witzige und vor allem einfach umzusetzende Nähideen für Ostern entdeckt, die mich nun doch aus der Reserve gelockt haben.Bei Etsy z.B. habe ich diese lustigen Kegel-Hasen gefunden und gleich mal nachgenäht. Ein schönes Ostergeschenk für meine Nichte. Zudem nicht nur zum rumstehen gedacht und die gesamte Gartensaison nutzbar.
Genäht aus unserem wunderbaren Canvas der sich ausgezeichnet dafür eignet.

Die Anleitung dazu gibt es hier:
https://blog.etsy.com/en/2009/how-tuesday-bunny-bowling-with-thelongthread/

Sehr überzeugend fand ich auch diese Filzeierwärmer, die trotz ihr ihrer Schlichtheit (oder gerade deswegen) ein Menge hermachen. Genäht habe ich sie aus 1mm dickem Wollfilz sind sie waren extrem schnell gemacht.

Genäht nach dieser Anleitung:
http://www.marthastewart.com/272577/hen-shaped-egg-cozies

Zu guter Letzt habe ich mich noch an den schon oft bewunderten Deko-Hühnern versucht. Ebenfalls sehr schnell genäht und wunderbar für die Stoffresteverwertung geeignet!

 

Für alle, die auch Lust haben, ein paar dieser lustigen Deko-Hühner zu nähen habe ich hier eine kleine Anleitung in Bildern vorbereitet:

1. Du benötigst: 1 Stück Stoff doppelte Länge x Breite (hier 20x10cm)
1 Stück Filz für den Schnabel
1 Stück Filz für den Hahnenkamm
2 Stück Kordel für die Beine (je ca. 10cm)
1 Stück Feder (kann man auch weglassen)
2 Stück Augen (hier selbstklebend)
Garn
Bastelwatte

2. Markiere die Mitte auf der langen Seite des Stoffes und platziere Feder, Hahnenkamm und Schnabel wie abgebildet.

3. Das Stoffstück rechts auf rechts zusammenfalten und die obere und seitliche Naht nähen, die Nahtzugabe an der Ecke bis kurz vor der Naht abschneiden.

4. Das Stoffstück durch die untere Öffnung wenden, die Nahtzugabe nach innen einschlagen und die hintere Mitte markieren.

 

5. Die offene Seite des Hühnchens so zusammenlegen, dass die markierte hintere Mitte auf die vordere Naht trifft.
Die Kordeln für die Beine in der Naht platzieren.

6. Die offene Naht rechts und links möglichst Knappkantig schließen, sodass die Beine fixiert sind, aber in der Mitte eine Öffnung bleibt.
Das Hühnchen durch die verbleibende Öffnung mit Bastelwatte füllen.

7. Die Füllöffnung ebenfalls mit einer knappkantigen Naht schließen.

8. Noch ein paar Knoten in die Kordelenden…

9. …und die Augen aufkleben, fertig ist das Hühnchen!
(Wer keine Klebepunkte für die Augen hat, kann hier auch einfach ein paar Augen aufmalen
oder zwei Stecknadeln mit Glaskopf benutzen)

Die Hühnchen kann man nun prima sitzend auf einem Regal platzieren oder auch in den Osterstrauch hängen.

Für alle, die sich auch an den lustigen Hühner versuchen wollen und nicht das passende Material in ihrem Fundus finden, bieten wir die Hühnchen-Nähkits in drei verschiedenen Farben als Set an. Zum Bestellen in unserem Onlineshop oder direkt bei uns im Laden.

Viel Spaß beim nachnähen wünscht euch

Nina

7 Comments on “Witzige Nähideen für Ostern mit Anleitung

  1. Hach, diese Hühner wollte ich auch schon mal nähen. Ein Gewinn wäre ja die Gelegenheit. Ich bin auch nicht so die Deko-Queen, aber eine Osterglocke im Topf finde ich im Frühling toll. Dazu ein paar bunte Schokoeier und fertig.

    Lieben Gruß
    minnies

  2. Ich würde gern ein DIY- Set gewinnen. Meine Lieblings-Osterdeko sind von meinen Kindern bemalte, ausgepustete Eier. Dazu würden ein paar bunte Hühner gut dazu passen. Steffi.isenbergatweb.de

Schreibe einen Kommentar