Bezogene Knöpfe

In dem Warenbestand, den wir übernommen haben befindet sich neben den vielen wunderschönen Bändern, Borten, Kurzwaren, Möbeln und unzähligen Knöpfen auch zwei Knopfpressen der Firma Astor mit entsprechenden Knopfwerkzeugen sowie dazu passenden Knopfrohlingen.
Damit haben wir die Möglichkeit aus fast jedem Stoff Knöpfe in verscheiden Größen und Formen anzufertigen.

Die Knopfrohlinge bestehen in der Regel aus zwei Teilen. Einem Oberteil und einem Unterteil. Sowohl bei dem Oberteil als auch bei dem Unterteil gibt es verschiedene Ausführungen die in unterschiedlichen Variationen miteinander kombinierbar sind:

Zum Waren- und Werkzeugbestand gehörten auch alte Schautafeln, auf denen z.B. die Knopfformen anschaulich dargestellt wurden:

In unserem Bestand befinden sich Werkzeuge für die Formen „Bombé“, „Halbkugel“ und „Doppel-A-Flach“, wobei wir aber noch nicht rausgefunden haben, wie die „Doppel-A-Flach“-Knöpfe eigentlich gefertigt werden. Sollte das jemand lesen der es weiß oder jemanden kennen, der es wissen könnte, sind wir dankbar für jede Art von Hilfe.

Inzwischen hat sich das Angebot der Firma Astor-Berning leider etwas verändert. Es gibt nicht mehr diese schönen Knöpfe, mit den filligranen Einsätzen, dafür aber z.B. Druck- und Jeansknöpfe, sowie Stoffknöpfe mit zwei und vier Löchern.

Die verschiedenen Unterteile sind für verschieden Anwendungen gedacht.

Die Stoffbutze besteht aus einem Metallteil, in das mittig eine sogenannte Stoffbutze eingepresst ist (unten noch mal besser zu sehen). Diese Butze ist hohl und wird beim Annähen durchstochen. Diese Unterteile eignen sich prima für feine Stoffe und lassen sich auch gut sehr eng an den Stoff nähen.
Die Metallöse wird vorrangig bei Dekosachen, wie Kissen und Sesseln verwendet, weil man an der Öse ordentlich ziehen kann.
Die Kanalöse eignet sich auch hervorragend für leichte Stoffe uns aller Art Kleidung, ist allerdings leider aus dem Programm genommen worden. D.h., sobald unsere Bestände aufgebraucht sind, können wir keine mehr nachbestellen…Schade.
Die Kunststofföse soll wohl die Kanalöse ersetzen und ist praktisch, aber nicht schön. Es gibt sie auch in schwarz und zum Glück ist es nur die Unterseite. Dennoch gefallen mir die metallenen Unterteile sehr viel besser!

Knöpfe haben im übrigen eine eigene Maßeinheit die sich Linien oder Linig nennt. Es gibt davon eine englische und eine französische Variante. Allgemein üblich wird die englische Maßeinheit verwendet, bei der eine Linie 0,633mm entspricht. Das Einheitszeichen der englischen Linie ist ein Doppelstrich wie beim englische Zoll. Allerdings habe ich auch schon Versionen mit einem dreifachen Strich gesichtet.
Leider habe ich keine konkreten Aussagen über das Einheitszeichen gefunden, welche die eine oder andere Variante als „Richtig“ belegen würde. Vermutlich geht Beides… Hinweise hierzu sind herzlich Willkommen!!

Knopfgrößen (mit dreifachem Strich!) und eine Anleitung auf dieser wunderbaren Schautafel:

Hier auch nochmal als PDF

Hier nochmal anschaulich die Knopffertigung in Bildern:

1. passende Rohlinge raussuchen – Oberteile und Unterteile
2. entsprechendes Knopfwerkzeug bereitlegen
3. Stoffkreise ausstanzen
passend zu jeder Knopfgröße gibt es ein entsprechendes Locheisen
4. Knopfunterteil in das Werkzeug legen
5. Knopfoberteil mit dem Stoffkreis in das andere Werkzeugteil drücken
6. Pressen
7. Fertig

Wir bieten das Knöpfe beziehen als Service bei uns im Laden oder auch im Onlineshop an.

Und wer mal lust hat selber Knöpfe zu beziehen ist herzlich Willkommen, sich bei uns im Laden die Knopfpressen als Arbeitsplatz zu mieten.

One Comment on “Bezogene Knöpfe

  1. Das ist ja ein Traum, den Arbeitsplatz würde ich gerne einmal mieten. Leider ist die Entfernung zu groß, aber ich kann den Auftrag bei Bedarf ja auch online erteilen.
    Jetzt schaue ich mich aber erst mal bei euch um.
    Liebe Grüße von Heike

Schreibe einen Kommentar